Projekt InteraXion Willkommensbüro für Migrant_innen und Geflüchtete in Treptow-Köpenick

Das Projekt InteraXion ist ein Willkommensbüro für Neuankommende in Treptow-Köpenick. InteraXion bietet eine Erst- und Verweisberatung in Fragen an, die sich aus dem Alltag und den Herausforderungen von Migrant_innen und geflüchteten Menschen ergeben. Der inhaltliche Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Wohnungssuche. Zudem unterstützt InteraXion in sozial- und asylrechtlichen Fragen und der Integration in den Arbeitsmarkt sowie Ausbildung. Dabei vermittelt es an kompetente Ansprechpartner_innen. Neben der Beratung organisiert das Projekt Workshops zu Themen wie Empowerment und Selbstorganisation. In Kooperation mit anderen Vereinen und Initiativen organisiert InteraXion darüber hinaus verschiedene andere Veranstaltungsformate.

InteraXion verfolgt einen intersektionalen Ansatz und arbeitet netzwerkorientiert. Dabei richtet sich alles Handeln daran aus, Migrant_innen und geflüchtete Personen in ihrer Selbstorganisation zu unterstützen. Dafür arbeitet InteraXion eng mit dem Zentrum für Demokratie, den Integrationslots_innen und verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteur_innen im Bezirk zusammen und tauscht sich berlinweit mit anderen Iniativen aus. Zudem organisiert InteraXion Workshops und andere Veranstaltungsformate zur Stärkung von Beteiligungsmöglichkeiten von Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung in Treptow-Köpenick

Projektkoordination

katha

Seit Oktober 2016 koordiniert Katharina Stökl das Projekt InteraXion. Sie hat einen Hintergrund als Sozialwissenschaftlerin mit den Schwerpunktthemen Diversity, Migration, Intersektionalität und Rassismus. Ihren Bachelor erwarb sie an der Humboldt-Universität zu Berlin, den Master of Arts in Migration Studies an der University of Sussex. Katharina war zuvor Sozialberaterin beim Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) und verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Wohnungssuche geflüchteter Menschen in Berlin. Sie engagiert sich ehrenamtlich bei der Stiftung Bürgermut und hilft dort bei der Umsetzung der Open Transfer CAMPS. Außerdem ist sie für das Nestwerk Berlin aktiv, einem Zusammenschluss aus Initiativen, die Geflüchtete bei der Wohnungssuche unterstützen.

Studentische Mitarbeit

Anne hellSeit diesem Jahr unterstützt Anne Güntzel InteraXion als studentische Mitarbeiterin. Aktuell ist sie Masterstudentin für „Medien und politische Kommunikation“ an der Freien Universität. Davor hat sie drei Jahre für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gearbeitet und dort unter anderem die Kommunikationsleitung des Jugendengagementprojekts Think Big übernommen sowie in weiteren Programmen im Themenfeld Geflüchtete gearbeitet wie: Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge und impakt integration. Ihren Bachelor „Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation“ hat sie an der Universität der Künste gemacht. Anne hat sich in mehreren Vereinen und NGOs engagiert, darunter: Amnesty International und Beginn nebenan Berlin.

 

Das Projekt InteraXion wird durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin – Büro des Bezirksbürgermeisters gefördert. Die Unterstützung bei der Wohnraumssuche wird finanziert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales über den "Masterplan für Integration und Sicherheit".

 

Kontakt

Projekt Interaxion

Telefon: 01577 3151 386
E-Mail: interaxion@offensiv91.de

Postadresse

offensiv'91 e.V.
Projekt InteraXion
Hasselwerderstr. 38-40
12439 Berlin

Sprechzeiten

Dienstags (Persisch unterstützt) und donnerstags (Arabisch unterstützt): 14 bis 16 Uhr sowie nach Vereinbarung

Besuchsadresse

Villa offensiv
Hasselwerder Str. 38-40
12439 Berlin
Beratungsraum im Erdgeschoss (ausgeschildert)

Newsletter abonnieren...

Go to top