AngemessenheitsgrenzenDie Angemessenheitsgrenzen nach der AV Wohnen Berlin für die Bruttokaltmiete (Nettokaltmiete + kalte Betriebskosten) haben sich zum 01. Januar 2018 erhöht. Der Flüchtlingsrat Berlin hat eine Tabelle mit den neuen Werten zusammengestellt. In fett gedruckter Schrift sind die Angemessenheitsgrenzen inklusive 20% Zuschlag angegeben. Diesen Zuschlag bekommt jede Person, die bereits wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht ist. Das bedeutet zum Beispiel die Unterbringung in einem Hostel, einer anderen Not- oder Gemeinschaftsunterkunft. 

Quelle: Flüchtlingsrat Berlin.

 

Hier noch einmal die AV Wohnen zum Nachlesen:

https://www.berlin.de/sen/soziales/themen/soziale-sicherung/grundsicherung-fuer-arbeitssuchende-hartz-iv/av-wohnen/ 

 

 

Go to top
Template by JoomlaShine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok